Weickenmeier, Kunz + Partner

Hochschule Fresenius

München

2013
Südboden Grundbesitz Schwabing GmbH & Co. KG

Leistungsphase 1 – 9

Fakten

49.172 Fassadenklinker
15.243 Meter Zementfugen
5.596 Tonnen Stahlbeton
19 Monate Bauzeit

Map

X

Neubau eines Pavillon mit Hochschulnutzung und Tiefgarage
Bildung

Am historisch stark militärisch geprägten südlichen Teil des Oberwiesenfeldes – heute besser bekannt als Schwabing-West, erstreckt sich zwischen Dachauerstraße und Infanteriestraße ein denkmalgeschütztes, in Sichtziegelbauweise errichtetes Ensemble, im Stil der Industriearchitektur des späten 19. Jahrhunderts. Auf dem Areal der Infanteriestraße 11a befinden sich die Gebäude das ehem. Bekleidungsamtes des I. Armeekorps am Oberwiesenfeld, welche in den Jahren 1896-98 errichtet wurden.

Das heute als Kreativwerkstätte und Hochschulzentrum genutzte Areal, befindet sich seit 2005 im Besitz der Allgemeinen Südboden Grundbesitz AG, welche noch im selben Jahr mit einer umfangreichen Revitalisierung des Geländes begonnen hat. Das vom Architekturbüro Ottmann entwickelte Nachverdichtungskonzept, sah hierbei die Errichtung von vier Flachdachbauten vor, welche sich in Ihrer Materialität in den Bestand einreihen, jedoch in Ihrer Formensprache untergeordnet präsentieren. Nicht zuletzt deshalb tragen die Neubauten die Bezeichnung Pavillon – sie sind grundsätzlich als Anbauten zum historischen Bestand zu verstehen.

In den Jahren 2004-2008 wurden bereits drei Pavillons baulich umgesetzt. 2010 ist die Allgemeine Südboden auf uns zugekommen, um den vorerst letzten Baustein des ersten Nachverdichtungskonzeptes zu errichten.

Vor uns stand die schwierige Aufgabe ein Gebäude zu entwerfen, welches seine eigene Formensprache entwickelt, gleichwohl die Architektur der bereits begonnenen Nachverdichtungsmaßnahme respektiert. In intensiver Auseinandersetzung mit dem historischen Bestand, den Neubauten und in enger Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde ist uns dieser Spagat gelungen.

Heute bildet der Pavillon IV einen zeitgemäßen Abschluss eines für München in seiner Art einzigartigen Arbeitsquartiers.

© 2017 Weickenmeier, Kunz + Partner Architekten, Ingenieure GmbH | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss